Klimaschutz in der Region Hannover

Wie klimabewusst lebt die Region?

Eine Studie im Auftrag der Sparkasse Hannover (2020)


Die Studie ...

... zum Thema Klimaschutz in der Region Hannover wurde im Auftrag der Sparkasse Hannover durch die imug Beratungsgesellschaft mbH durchgeführt. An der Konzeption waren zudem Vertreterinnen und Vertreter der Stadt und Region Hannover beteiligt. Ziel war es, herauszufinden, wie klimabewusst die Menschen in der Region Hannover leben und wie Klimaschutz in den eigenen Alltag integriert wird.

Dazu sollte ein aktuelles Stimmungsbild der Region Hannover mit Fokus auf Einstellungen der Bürgerinnen und Bürger zum Klimaschutz in der Region und zum diesbezüglichen Beitrag der Sparkasse Hannover vor Ort erhoben werden.

 

Mithilfe einer repräsentativen Umfrage unter 1.325 Bürgerinnen und Bürgern der Region Hannover wurden von August bis September 2020 u.a. folgende zentrale Fragestellungen untersucht:

Bedeutung von Klimaschutz:
Wie wichtig ist Klimaschutz in der Region Hannover?

Klimaschutz in der Region:
Was bewegt und interessiert die Bürgerinnen und Bürger an Klima- und Umweltthemen in der Region?

Klimaschutz im Alltag:
Was tun die Bürgerinnen und Bürger bereits im Alltag, um klimabewusster zu leben? Hierzu wurden im Speziellen die Handlungsfelder Mobilität, Finanzen sowie Ernährung und Konsum untersucht.



Vox Pops

Abgerundet wurde das Mixed-Method-Forschungsdesign durch zusätzliche Straßenumfragen, sogenannte Vox Pops (Kurzform von lat. Vox populi, dt. Stimme des Volkes), in den Fußgängerzonen von Hannover (Stadt) und Wunstorf (Umland Hannover), die in Videos festgehalten wurden.

Straßenumfragen in Hannover und Wunstorf

Diese Vox Pops dienten der weiteren Visualisierung aussagekräftiger O-Töne und ergänzen somit die repräsentativen Aussagen zum Klimaschutz in der Region anhand typischer Einschätzungen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort. (Wir befragten 38 Teilnehmende.)
 


Welches sind für Sie die drei wichtigsten Themen, wenn Sie an Klimaschutz in der Region Hannover denken?

„... Wenn ich was zu sagen hätte, würde ich als erstes die Autos aus der Innenstadt verbannen – ich sehe da überhaupt keinen Sinn drin!“


Wie wichtig ist Ihnen Klimaschutz bei der Auswahl von Finanzprodukten?

„Ich fange an zu verstehen, dass das zusammenhängt, habe aber noch keine Konsequenz daraus gezogen. Man müsste mehr Informationen Kriegen!“


Welchen Stellenwert hat Klimaschutz heute für Sie im Vergleich zu vor drei Jahren?

„ ... viel wichtiger geworden, insbesondere auch im Zuge der politischen Diskussion und das was daraus hervorgewachsen ist, wie Fridays for Future!“


Ergebnis: Klimaschutz ist im Alltag angekommen.

Die Kernergebnisse zeigen, dass Klimaschutz im Alltag der Bürgerinnen und Bürger der Region Hannover angekommen ist und für zwei Drittel der Befragten einen höheren Stellenwert als noch vor drei Jahren hat.

Dabei zeigen sich nur geringfügige Unterschiede zwischen den Altersgruppen. In allen Altersgruppen zwischen 14 und 69 Jahren spielt das Thema Klimaschutz eine ähnlich wichtige Rolle. Der Erhalt von Ressourcen für nachfolgende Generationen steht dabei im Fokus. Vor allem die Handlungsfelder Mobilität, Ernährung und Müllvermeidung bzw. Mülltrennung (Zero Waste) sind für die Menschen in der Region Hannover im Alltag wichtig. Gleichwohl sind 78 Prozent der Meinung, dass sie noch klimabewusster leben können.

Hindernisse für mehr Nachhaltigkeit im Alltag sind vor allem Komfort und fehlende finanzielle Mittel, aber auch der Mangel an Informationen auf Seiten der Bürgerinnen und Bürger.

 

Im Bereich Finanzen sind die Einflussmöglichkeiten der eigenen Geldanlage auf den Umwelt- und Klimaschutz jedoch weitgehend unbekannt.

Es gibt eine Lücke zwischen dem Interesse der Befragten und dem eigenen Verhalten (Attitude-Action-Gap).


Wir unterstützen Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung von Nachhaltigkeit in Strategie, Geschäftsprozessen und in der Kommunikation.

 

Corporate Social Responsibility (CSR) ist eine Geschäftsführungsphilosophie. Je besser es gelingt, gesellschaftliches Engagement in das unternehmerische Kerngeschäft zu integrieren, desto größer ist die Chance, Wert und Werte zusammenzubringen. Die unternehmerische Herausforderung besteht darin, im Spannungsfeld unterschiedlicher Stakeholdererwartungen, die Zielkonflikte zwischen Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft durch langfristig tragfähige Kompromisse zu lösen. Hier bietet CSR den Unternehmen die große Chance, die eigene Innovativität bei der Verantwortungsübernahme „sichtbar“ zu machen und sich so im Wettbewerb zu differenzieren.

Als langjährige Experten unterstützen wir Unternehmen in allen Fragen von der Strategieentwicklung über die Implementierung von Leistungen und Prozessen bis hin zur zielgruppengerechten CSR-Kommunikation.


Wir machen uns die Perspektive Ihrer Kundinnen und Kunden konsequent zu eigen. Und unterstützen Sie damit in der optimalen Ausrichtung Ihrer Produkte, Leistungen, Services und Kommunikation.

 

Ob es um die Kenntnis von Marktstrukturen und Marktpotenzialen, Positionierungsstrategien oder Maßnahmen zur Kundenbindung geht: Marktforschung ermöglicht eine kunden- und wettbewerbsorientierte Ausrichtung von unternehmerischen als auch institutionellen Marketingaktivitäten. Sie dient dabei als ein wesentliches Instrument, um Kunden- und Wettbewerbsorientierung in Unternehmen zu implementieren.

Die imug | marktforschung bietet Ihnen Full Service von der Planung bis zur Realisierung eines Marktforschungsprozesses. Dabei verstehen wir unsere Aufgabe nicht nur darin Marktforschung anzuwenden, sondern diese in sinnvolle Prozessstrukturen einzubauen, die Ergebnisse zu interpretieren und Optimierungspotenziale in Ihrem Unternehmen aufzuzeigen.

 


Kontakt

Haben Sie auch Interesse an der Erstellung einer Studie?

Melden Sie sich gerne bei uns:


Nora Dohles

Consultant
imug | csr

dohles@imug.de
+49 511 12196 47


Thorsten Wallbott

Researcher / Berater
imug | marktforschung

wallbott@imug.de
+49 511 12196 56