Sustainable Bonds

Sustainable Bonds sind das boomende Segment im Debt Market: Das weltweite Volumen wächst weiter und umfasste 2021 laut der Climate Bonds Initiative bereits 1.237 Milliarden USD. Dieser neue Finanzierungsansatz bietet zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmen und Investoren.

Unsere Lösung

Ihr Bedarf

  • Sie suchen Zugang zu einer innovativen Finanzierung auf dem Anleihemarkt?
  • Sie möchten Ihren Investorenkreis diversifizieren?
  • Sie wollen Ihre Engagements im Bereich Innovation und nachhaltige Entwicklung demonstrieren?
  • Sie benötigen ein unabhängiges Gutachten, das Transparenz gegenüber Ihren Investoren schafft?

Unser Angebot

  • Sie erhalten ein fundiertes Gutachten: Dieses weist die Güte der Nachhaltigkeitsleistung Ihrer Anleiheemission aus.
  • Erhalten Sie eine Einschätzung: Was leistet Ihr Management in Bezug auf die sozial-ökologischen Projektrisiken?
  • Profitieren Sie von unserer Expertise: Lassen Sie sich die Vereinbarkeit der ausgewählten Projekte mit den Nachhaltigkeitszielen Ihrer Anleihe ausweisen.

Unser Ansatz

Unsere Kompetenz

  • Wir überprüfen aktuelle Marktstandards:
    GBP, SBP, SLBP (ICMA), GLP, SLP, SLLP (LMA&LSTA), grüner Pfandbrief, Green Schuldschein
  • Wir unterstützen branchenübergreifend nachhaltige Anleiheemittenten:
    Finanzwesen, Immobilien, Energie, Kommunen...
  • Wir halten Prüfstandards ein:
    Selbstverpflichtung zur Einhaltung der Anforderungen der ICMA an SPO-Gutachter, akkreditierter Prüfer des österreichischen Umweltzeichens für Finanzprodukte (UZ49) für Green Bonds
  • Wir sind Partner von V.E:
    Eine der weltweit führenden Nachhaltigkeits-Ratingagenturen mit Erfahrung durch über 300+ durchgeführte SPOs
  • Wir erweitern stetig unsere SPO-Methodik:
    EU-Green-Bond-Standard, EU-Taxonomie

STANDARDS

 

PARTNER & PRÜFER

Aktuelles

Grüner Pfandbrief
Sparkasse Hannover

12.07.2021 (Bild: Sparkasse Hannover)

imug | rating hat im Juni 2021 das Rahmenwerk für Grüne Emissionen der Sparkasse Hannover geprüft und eine Second Party Opinion erstellt.

Als öffentlich-rechtliches Kreditinstitut kümmert sich die Sparkasse Hannover seit fast 200 Jahren um die regionale und gemeinwohlorientierte Versorgung mit Finanzdienstleistungen in Hannover und der Region. Die Mittel aus den von der Sparkasse Hannover begebenen grünen Hypothekenpfandbriefen und anderen grünen Emissionen (z. B. Schuldverschreibungen) werden zweckgebunden zur (Re‑)Finanzierung von ökologischen Projekten genutzt. Mit der Ausgabe von grünen Hypothekenpfandbriefen nach vdp-Mindeststandard reduziert die Sparkasse Hannover CO2-Emissionen, indem sie gewerbliche und wohnwirtschaftliche Bestandsimmobilien, Neubauten und Renovierungen bzw. Sanierungen refinanziert. Mit der Emission weiterer grüner Finanzinstrumente verfolgt die Sparkasse Hannover das Ziel, Projekte in den Bereichen Umweltfreundliche Gebäude, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Sauberer Transport und Nachhaltiges (Ab-)Wassermanagement zu (re-)finanzieren.

Die Ausgabe der grünen Emissionen erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles („GBP“), wurde von imug | rating geprüft und in einer entsprechenden Second Party Opinion bestätigt. Die finanzierten Projekte leisten einen positiven Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Green Bond
hep global GmbH

26.04.2021 (Bild: hep global GmbH)

Für die grüne Inhaberschuldverschreibung der hep global GmbH hat imug | rating im April 2021 eine Second Party Opinion erstellt.

Die 2008 gegründete hep global GmbH mit Sitz in Güglingen (nahe Heilbronn) hat ihr Kerngeschäft in der Entwicklung, dem Bau und Betrieb von Solarparks sowie in der Konzeption und dem Management von alternativen Investmentfonds. Das Unternehmen konnte bis heute weltweit Solarprojekte mit einer Nennleistung von 800 Megawatt entwickeln. 15 der über 50 Parks sind noch heute im eigenen Betrieb und werden von einem zentralisierten Monitoringsystem rund um die Uhr überwacht.

Die Mittel aus der von der hep global GmbH begebenen grünen Inhaberschuldverschreibung werden zur Erschließung neuer Photovoltaik-Projekte genutzt und fördern somit den Ausbau der erneuerbaren Energiegewinnung. Die aktive Projektpipeline von 5.300 Megawatt in den USA, Japan, Deutschland und Kanada stellt für hep eine sehr gute Zukunftsperspektive dar.

Die Emission der grünen Anleihe erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles („GBP“), wurde von imug | rating geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt. Die finanzierten Projekte leisten einen positiven Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Green Bond
Land Baden-Württemberg

24.02.2021 (Bild: Jan Böttinger / unsplash.de)

Für den Debüt-Green-Bond des Landes Baden-Württemberg erstellte V.E (Vigeo Eiris), in Kooperation mit imug | rating, im Februar 2021 eine Second Party Opinion (SPO).

Das Framework zur Emission des Green Bonds wurde vom Land Baden-Württemberg mit dem Ziel entwickelt, ein Beispiel für die Umsetzung einer nachhaltigen Finanzierung in der Finanzierungstätigkeit der öffentlichen Hand zu setzen. Das Land finanziert Projekte aus mehreren grünen Projektkategorien, die zu den im Abschlussbericht zur EU-Taxonomie (März 2020) definierten Umweltzielen beitragen.

Die Emission des Green Bonds erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles („GBP“) und wurde von imug | rating in Abstimmung mit unserem Partner und Experten für Second Party Opinions (SPOs) – V.E – geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt.

Green Bond
blueplanet

19.02.2021

Für die grüne Inhaberschuldverschreibung der blueplanet Investment AG hat imug | rating im Februar 2021 eine Second Party Opinion erstellt. Mit der Ende Februar emittierten, privat platzierten, fünfjährigen Wandelanleihe wird das Unternehmen den Ausbau der Geschäftstätigkeit im Bereich Sicherstellung von sauberem und sicherem Trinkwasser mit bis zu 20 Mio. EUR finanzieren.

Die blueplanet Investment AG, mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, ist ein Spezialist, der sich auf die Versorgung mit sauberem und sicherem Trinkwasser und die Verbesserung von Hygienestandards auf ökologischer Basis fokussiert. Auf Grundlage eines elektrochemischen Prozesses werden aus Wasser und Salz hochwirksame Desinfektionslösungen hergestellt, die u. a. zur Aufbereitung von Wasser verwendet werden können. Mit den Mitteln aus der Anleihe sollen ca. 30 Lkw- oder Container-Module (mobile Wasseraufbereitungsanlagen) finanziert werden, die vor Ort, bspw. in abgelegenen und unterentwickelten Regionen oder Krisengebieten, ohne den Einsatz toxischer Chemie, sauberes, sicheres und bezahlbares Trinkwasser herstellen können.

Die Emission der grünen Wandelanleihe der blueplanet Investment AG erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles („GBP“) und wurde von imug | rating geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt. Die finanzierten Projekte leisten einen positiven Beitrag zu drei Zielen für nachhaltige Entwicklung.


Kontakt

+49 511 12196-21

 

Green Bond
Actaqua

01.02.2021 (Bild: Joshua Rondeau / unsplash.de)

Für die Grüne Anleihe der Actaqua GmbH hat imug | rating im November 2020 eine Second Party Opinion erstellt. Mit der Anfang November emittierten, privat platzierten, fünfjährigen Anleihe wird das Unternehmen den Ausbau der Geschäftstätigkeit im Bereich digitaler Gebäudetechnik und die Sicherstellung von Trinkwasserhygiene mit bis zu 20 Mio. EUR finanzieren.

Die ACTAQUA GmbH, mit Hauptsitz in Mannheim in Baden-Württemberg, ist im Bereich Digitalisierung von Gebäudetechnik tätig. Mit dem System PAUL nutzt das Start-up innovative Verfahren, Digitalisierung und Vernetzung (Internet of Things: IoT), um Gebäudetechnik zu betreiben. Das Unternehmen hat sich insbesondere auf wasserführende Systeme in Gebäuden spezialisiert.

Wir bestätigen in unserer Second Party Opinion, dass dieser Green Bond im Einklang mit den Green Bond Principles („GBP“) steht und die finanzierten Projekte einen positiven Beitrag zu zwei Zielen für nachhaltige Entwicklung leisten.

Die Emission der Grünen Anleihe der Actaqua GmbH erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles („GBP“) und wurde von imug | rating geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt.


Kontakt

+49 511 12196-57


Download

Green Bond
Greencells

08.12.2020 (Bild: Greencells GmbH / Greencells Solarpark)

imug | rating hat eine Second Party Opinion (SPO) für die grüne Inhaberschuldverschreibung der Greencells GmbH erarbeitet. Die 2009 gegründete Greencells GmbH mit Sitz in Saarbrücken plant, finanziert, baut und betreut Solarparks. Das Unternehmen konnte bis heute weltweit Photovoltaik-Kraftwerke mit einer kumulierten Leistung von über 2.1 GWp realisieren. Die Mittel aus dem von der Greencells GmbH begebenen grünen Inhaberschuldverschreibung werden zur Erschließung neuer Solarkraftwerke verwandt und fördern somit den Ausbau der erneuerbaren Energiegewinnung. Die derzeitige gesicherte Entwicklungs-Pipeline des Unternehmens umfasst über 1 GWp, darunter Projekte in Frankreich, Spanien und den Niederlanden.

Wir bestätigen in unserer Second Party Opinion, dass die Emission im Einklang mit den Green Bond Principles („GBP“) steht und die finanzierten Projekte einen positiven Beitrag zu zwei Zielen für nachhaltige Entwicklung leisten.

Green Bond
Landesbank Saar

01.12.2020 (Bild: SaarLB)

Vigeo Eiris und imug | rating haben im Oktober 2020 gemeinsam eine Second Party Opinion für das Emissionsprogramm „Green Bond“ der SaarLB erstellt. Durch Emissionen von mehreren Tranchen und einem Gesamtvolumen von EUR 150 Mio. wird die SaarLB Projekte im Bereich Erneuerbarer Energien und Klimaschutz finanzieren. Die Laufzeit der Green Bonds liegt zwischen 11 und 15 Jahren.

Die Landesbank Saar (SaarLB) ist eine deutsch-französisch agierende Regionalbank, deren Wurzeln im Saarland sowie im benachbarten französischen Elsass-Lothringen liegen. Als größtes Kredit- und Pfandbriefinstitut im Saarland betreut die SaarLB Firmenkunden, Immobilieninvestoren und Projektfinanzierungen (insbesondere Erneuerbare Energien) und institutionelle Kunden.

Das Emissionsprogramm „Green Bond“ basiert auf dem Rahmenwerk der SaarLB. Das Rahmenwerk wurde von imug | rating in Abstimmung mit unserem Partner und Experten für Second Party Opinions (SPOs) – Vigeo Eiris – geprüft und die Konformität mit den Green Bond Principles in einer entsprechenden SPO bestätigt.

Green Bond
ForestFinance Capital

15.10.2020 (Bild: ForestFinance / Julissa Dominguez)

Für den Debüt-Green-Bond der ForestFinance Capital GmbH erstellte imug | rating, in Kooperation mit Vigeo Eiris, im September 2020 eine Second Party Opinion (SPO). Die ForestFinance Gruppe mit Sitz in Bonn ist seit 25 Jahren im Vertrieb von Direktinvestments in ökologischen Forst- und Agroforstdienstleistungen aktiv. Mit den Emissionserlösen aus dem ForestFinance Green Bond 20/30 werden Projekte zur Aufforstung und Weiterverarbeitung von Ernteerzeugnissen der Tochtergesellschaften und Partnerunternehmen refinanziert. Dazu gehören unter anderem die Errichtung von Karbonisierungsanlagen in Deutschland, Kolumbien und Panama zur Produktion von erneuerbarer Energie in Form von Strom und Wärme durch Biomassereststoffe sowie die Bewirtschaftung von Wald- und Kakaoflächen in Panama.

Die Emission des ForestFinance Green Bonds 20/30 erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles („GBP“) und wurde von imug | rating in Abstimmung mit unserem Partner und Experten für Second Party Opinions (SPOs) – Vigeo Eiris – geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt.

Pressemitteilung

Second Party Opinion

Green Bond
Eurogrid

Vigeo Eiris und imug | rating haben eine Second Party Opinion zum Green Bond der Eurogrid GmbH abgegeben. Eurogrid sicherte seiner Tochtergesellschaft, dem deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Liquidität durch eine grüne Anleihe in Höhe von 750 Mio. EUR. Mit dieser von Rabobank, BNP Paribas und der UniCredit Bank arrangierten Emission werden die Projekte Ostwind 1 und 2 zur Netzanbindung von Offshore-Windparks in der deutschen Ostsee finanziert. In unserer Second Party Opinion kommen wir zu dem Schluss, dass diese Anleihe mit den vier Kernkomponenten der Green Bond-Principles (2018) in Einklang steht und die finanzierten Projekte einen positiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten.

Pressemitteilung

Green Bond Framework


Kontakt

+49 511 12196-21


Download

Soziale Anleihe
Landeshauptstadt München

25.02.2020  (Bild: Philipp Bachhuber / unsplash.com)

Der Münchner Stadtrat hat sich in seiner Sitzung vom 22.01.2020 mit breiter Mehrheit für die Emission einer „Münchner Stadtanleihe“ ausgesprochen. Das Volumen der Stadtanleihe beträgt 120 Millionen Euro bei   einer Laufzeit bis November 2032. Die Transaktion wird von der BayernLB (technische Federführung) und der UniCredit (Strukturierung der Nachhaltigkeitskomponente) als mandatierte Konsortialführer geführt sowie von der Stadtsparkasse München als sogenannter Co-Lead begleitet. Die Mittel aus der Emission der „Münchner Stadtanleihe“ werden im Rahmen der Gesamtdeckung des Haushaltes vor allem zur Finanzierung  der Ausübung von Vorkaufsrechten und damit zum Schutz von Mieterinnen und Mietern in München verwendet. Dazu wurde die Anleihe als so genannter „Social Bond“ ausgestaltet. Die nachhaltige Mittelverwendung wurde von imug | rating in einer unabhängigen SPO bestätigt. „Das Instrument einer Stadtanleihe, die sich zusätzlich auch als „Social Bond“ oder „Nachhaltigkeitsanleihe“ qualifiziert, stellt gerade im Hinblick auf das  überdurchschnittliche Investitionsvolumen eine gute zusätzliche Finanzierungsquelle für die Stadt dar. Die Stadtanleihe bietet gleichzeitig den Bürgerinnen und Bürgern eine gute Gelegenheit, sich für die Stadtgesellschaft zu engagieren“, so Stadtkämmerer Christoph Frey.

Grüner Schuldschein
VNG AG

26.02.2019  (Bild: Hauptgebäude der VNG AG / VNG AG)

Die VNG AG hat einen Grünen Schuldschein zur (Re-)finanzierung von Biogas-Projekten im Bereich Erneuerbare Energien emittiert und hat imug | rating um die Erstellung eines unabhängigen Gutachtens – auch Second Party Opinion (SPO) genannt – gebeten. VNG ist ein europaweit aktiver Unternehmensverbund mit rund 60 Konzerngesellschaften, einem breiten Leistungsportfolio in Gas und Infrastruktur, sowie einer 60-jährigen Erfahrung im Energiemarkt. Der Konzern mit Hauptsitz in Leipzig beschäftigte zum 31.12.2018 rund 1.100 Mitarbeitende und erzielte zu diesem Datum einen jährlichen Umsatz von 11,2 Milliarden Euro. Die SPO basiert auf der Überprüfung des Emittenten und des Schuldschein-Rahmenwerkes (Dezember 2019) in Übereinstimmung mit den freiwilligen Leitlinien der Green Bond Principles („GBP“).

Pressemitteilung der VNG AG


Kontakt

+49 511 12196-21


Download

Soziale Anleihe
Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

25.02.2020  (Bild: Hauptgebäude der ILB / ILB)

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat im Februar ihre erste Soziale Anleihe mit einem Volumen von 100 Millionen Euro emittiert. Die Nettoerlöse werden zu 100 Prozent zur Refinanzierung von zwei Projekten genutzt, die einen Beitrag zur sozialen Wohnraumförderung und zur Forschungs- und Bildungsinfrastruktur leisten. Zum einen werden einkommensschwache Haushalte durch Neubau und Modernisierung von 400 Wohneinheiten unterstützt, zum anderen Kinder und Jugendliche durch die Finanzierung von Schul- und Berufsschulplätzen gefördert.

Die Emission der sozialen Anleihe ermöglicht Kapitalmarkt-Investoren, sich an sozialen Investitionen zur nachhaltigen Entwicklung des Landes Brandenburgs zu beteiligen. Im Rahmen einer Second Party Opinion (SPO) hat imug | rating die Übereinstimmung mit den Social Bond Principles verifiziert. Die Soziale Anleihe bietet dadurch der ILB auch die Möglichkeit, ihr nachhaltiges Geschäftsmodell transparenter und sichtbarer darzustellen. Im Social Bond Framework stellt die ILB den Auswahlprozess der Projekte für den Social Bond detailliert dar.

Die Emission des Green Bonds erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles und wurde von imug | rating in Abstimmung mit unserem Partner und Experten für Second Party Opinions (SPOs) – Vigeo Eiris – geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt.

Pressemitteilung der ILB

Second Party Opinion des Social Bonds

Green Bond
Zug Estates Holding AG

05.09.2019  (Bild: Suurfstoffi / ZugEstates)

Die Zug Estates Holding AG hat als erste kotierte Schweizer Immobiliengesellschaft einen Green Bond über CHF 100 Mio. mit einem Coupon von 0.1% und einer Laufzeit von sechs Jahren platziert. Der Erlös dient der ausschliesslichen Refinanzierung ausstehender kurzfristiger Kredite im Zusammenhang mit der Erstellung dreier Gebäude auf dem Baufeld 1 im Suurstoffi-Areal in Rotkreuz. Die Gebäude, darunter das höchste Holzhochhaus der Schweiz, umfassen insgesamt 26.000m2 vermietbare Büro- und Gewerbeflächen und erfüllen höchste Nachhaltigkeitsanforderungen mit messbarem ökologischen Mehrwert. Mit dem Green Bond diversifiziert Zug Estates zudem ihre Finanzierungsstruktur und erhöht die Restlaufzeit der Finanzverbindlichkeiten.

Die Bank Vontobel AG und Credit Suisse AG agierten als Joint Lead Manager / Joint Bookrunner der Emission. 

Die Emission des Green Bonds erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles und wurde von imug | rating in Abstimmung mit unserem Partner und Experten für Second Party Opinions (SPOs) – Vigeo Eiris – geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt.

Pressemitteilung ZugEstates

Second Party Opinion des Green Bonds


Kontakt

+49 511 12196-12


Download

Grüner Schuldschein
enercity AG

17.12.2018  (Bild: Windpark Klettwitz / enercity)

enercity emittiert über seine Tochtergesellschaft enercity Erneuerbare GmbH ihren ersten grünen und digitalen Schuldschein mit einem Volumen von 100 Mio. EUR. Damit zählt das Energieunternehmen bundesweit zu den Vorreitern der Branche. Bis 2035 will der Konzern den Anteil des erneuerbaren Stroms auf 50 Prozent erhöhen. Die jährliche Windproduktion soll bis 2030 auf 1.750 Gigawattstunden gesteigert werden. Das Windgeschäft liegt seit 2013 bei der Beteiligungsgesellschaft enercity Erneuerbare GmbH. Durch den Erwerb eines großen Windkraftportfolios von der Ventotec GmbH stieg enercity Anfang 2018 zu einem der großen Akteure in dieser Branche auf. Begleitet wird die Emission von der Nord/LB sowie dem bankenunabhängigen Betreiber der digitalen Plattform finpair.

Die Emission des Schuldscheins erfolgt in Übereinstimmung mit den Green Bond Principles und wurde von imug | rating in Abstimmung mit unserem Partner und Experten für Second Party Opinions (SPOs) – Vigeo Eiris – geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt.

Pressemitteilung der enercity AG

Second Party Opinion des Grünen Schuldscheins


Kontakt

+49 511 12196-21


Download

Green & Social Schuldschein
Landeshauptstadt Hannover

15.05.2018  (Bild: Birgit Winter / pixelio.de)

Arrangiert von der NORD/LB und der Deutschen Bank emittiert die Landeshauptstadt Hannover den ersten Green & Social Schuldschein einer deutschen Kommune und unterstreicht damit ihr langjähriges Engagement auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Nachdem die Stadt Hannover im vergangenen Jahr den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2017 für Großstädte erhalten hat und für 2018 den ersten Nachhaltigkeitsbericht plant, ist die Emission des Green & Social Schuldscheins ein weiteres Puzzlestück im Nachhaltigkeitsengagement. Die im Schuldschein enthaltenden Investitionsprojekte umfassen ausschließlich ökologische Investitionen zur energetischen Sanierung oder dem Neubau des städtischen Gebäudestands mit Einsparungen von Energie und CO2-Emissionen sowie soziale Investitionen in die Unterbringung von Geflüchteten und Wohnungslosen im Stadtgebiet.

Die Emission des Schuldscheins erfolgt in Übereinstimmung mit den Green/Social Bond Principles und wurde von der imug Beratungsgesellschaft in Abstimmung mit unserem Partner und Experten für Second Party Opinions (SPO) – Vigeo Eiris – geprüft und in einer entsprechenden SPO bestätigt. Damit konnten wir nicht nur den ersten kommunalen Green & Social Schuldschein in Deutschland begleiten und prüfen, sondern auch als Kooperationspartner von Vigeo Eiris in Deutschland erstmalig eine SPO in deutscher Sprache am Markt platzieren.

Pressemitteilung der Landeshauptstadt Hannover

Second Party Opinion des Green & Social Schuldscheins


Kontakt

+49 511 12196-12


Download

Vigeo Eiris Referenzen