Services für Emittenten

Nachhaltigkeit am Finanzmarkt ist mittlerweile Mainstream. Transparenz- und Berichterstattungspflichten der Europäischen Union bilden einen zunehmend anspruchsvollen regulatorischen Rahmen. Damit rücken eine nachhaltige Mittelverwendung und verantwortliche Geschäftsaktivitäten der Emittenten von Wertpapieren stärker in den Mittelpunkt. Wir stehen Ihnen mit unserer Expertise zur Seite und erstellen je nach Emittent und Art der geplanten Emission Second Party Opinions für Green & Social Bonds, Nachhaltigkeits-Ratings von Emittenten, Impact Ratings zur quantitativen Wirkungsmessung Ihres Geschäftsmodells oder eine qualitative Nachhaltigkeits-Einschätzung eines Investitionsvorhabens. Mit einer geeigneten unabhängigen Verifizierung als Informationsgrundlage Ihrer Emission können Sie Ihre Glaubwürdigkeit steigern und das Interesse eines wachsenden Investorenkreises wecken.

Second Party Opinions

Emittenten können mithilfe eines nachhaltigen Finanzierungsinstruments, z. B. eines Green oder Social Bonds, bei Investoren Fremdkapital für soziale oder ökologische Projekte einsammeln. Damit können sie nicht nur ihren Investorenkreis diversifizieren, sondern erhalten auch Zugang zu einer innovativen Finanzierung auf dem Anleihen/-Schuldscheinmarkt. Emittenten müssen sicherstellen, dass die Erlöse aus der Anleiheemission auch wirklich für die ausgewiesenen Projekte verwendet werden. Dazu hat die International Capital Market Association (ICMA) Prozess- und Transparenzanforderungen in den Green Bond Principles, Social Bond Principles und Sustainability Bond Guidelines festgelegt. Eine externe Verifizierung (Second Party Opinion) unterstützt Emittenten, bei der nachhaltigen Anleiheemission Transparenz herzustellen.

Second Party Opinions für Green/Social Bonds im Überblick:

  • Überprüfung der Konformität mit den Social Bond Principles, Green Bond Principles und Green Loan Principles
  • Analyse und Bewertung sowohl der Qualität des Rahmenwerks als auch der Nachhaltigkeit des Emittenten
  • Auf Wunsch zusätzliche Zertifizierung nach Climate Bond Standard für Green Bonds
  • Option der fortlaufenden Aktualisierung sowie Bewertung der Berichterstattung

 

Weitere Informationen


Nachhaltigkeits-Rating on Demand

Nachhaltigkeit wird zum TOP-Thema, auch im Mittelstand. Eine fehlende Adressierung von Nachhaltigkeitsthemen wird zunehmend auch von Investoren, Banken und Kreditgebern als ein bedeutsamer Risikofaktor eingestuft. Bestehende (internationale) ESG-Ratingmethoden fokussieren auf große börsennotierte Unternehmen – imug | rating hat deshalb ein Nachhaltigkeits-Rating auf mittelständische Unternehmen zugeschnitten. Ein von uns erstelltes Nachhaltigkeits-Rating unterstützt eine glaubwürdige Kommunikation der unternehmerischen Nachhaltigkeitsleistung an die Öffentlichkeit, Investoren und Geschäftspartner. Im Rahmen dieser externen Bewertung wird die gesamte Organisation in den Bereichen Nachhaltigkeitsmanagement, Produkte und Dienstleistungen und Kontroversen nach gängigen Branchenstandards bewertet. Zudem kann ein Nachhaltigkeits-Rating als Grundlage innovativer Finanzierungsinstrumente wie bspw. eines Sustainability-linked Bonds und Loans oder eines ESG-linked Schuldscheins dienen.

Das imug Nachhaltigkeits-Rating im Überblick:

  • imug | rating liefert unterschiedlich abgestufte Rating-Reports. Der Umfang der Ergebnisveröffentlichung des Nachhaltigkeits-Ratings wird vom Emittenten gesteuert.
  • Die Bewertung der gesamten Organisation erfolgt in den Bereichen Nachhaltigkeitsmanagement, Produkte/Dienstleistungen und Kontroversen.
  • Ergebnisveröffentlichung bspw. als One-Pager, Ratingnote oder Label – laufende Verbesserungen können in jährlichen Updates des Nachhaltigkeits-Ratings dokumentiert werden.

Impact-Ratings

Eine wachsende Anzahl an Investoren interessiert sich für Impact-Investing − wirkungsorientiertes Investieren. Dabei werden Mittel in Unternehmen, Organisationen und Fonds mit der Absicht investiert, einen ökologischen und/oder gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen und gleichzeitig eine ökonomische Rendite zu erwirtschaften. Die Wirkung der finanzierten Projekte und Geschäftsmodelle im Hinblick auf deren positiven Beitrag auf die globale Nachhaltigkeitsagenda quantitativ und qualitativ zu messen und zu bewerten, ist eine große Herausforderung. imug | rating unterstützt hierbei mit einem Impact-Rating, in dem eine Wirkungsmessung quantifiziert und testiert wird. Dazu nutzt das imug die „Impact 360°“-Methodik. Mithilfe eines Impact-Ratings erhalten Kapitalanleger die Möglichkeit, gezielt in Projekte zu investieren, die einen hohen gesamtgesellschaftlichen Nutzen aufweisen.

Die imug Impact 360°-Wirkungsmessung im Überblick:

  • Prüfung der positiven Wirkung (Impact) und des aktiven Einbezugs potenzieller Zielkonflikte
  • Quantitative Berechnung des positiven Beitrags eines Projekts zur globalen und lokalen Nachhaltigkeitsagenda
  • Ergebnisveröffentlichung als Nachhaltigkeitsgutachten und Vergabe eines Labels

Gutachten und Testate

Nachhaltigkeit ist auch im Rahmen von Emissionen kleiner und mittlerer Unternehmen von zunehmendem Interesse für Investoren und Banken. In bestimmten Fällen – bspw. noch fehlender Strukturen oder unvollständiger Datengrundlagen – kommen eine Second Party Opinion, ein Nachhaltigkeits-Rating oder eine Wirkungsmessung jedoch nicht in Frage. Hier unterstützt imug | rating mit der Erstellung einer Nachhaltigkeits-Einschätzung. Dabei wird die Nachhaltigkeitsqualität von Unternehmen und Projekten in einem qualitativen Ansatz untersucht und bewertet. Statt der Vergabe einer Rating-Note erfolgt eine zusammenfassende Würdigung der Ergebnisse (Einschätzung/Assessment).

Die imug Nachhaltigkeits-Einschätzung im Überblick:

  • Bewertung der gesamten Organisation in den Bereichen Nachhaltigkeitsmanagement, Produkte/Dienstleistungen und etwaiger Kontroversen
  • Ergebnisveröffentlichung der Nachhaltigkeits-Einschätzung als 4 bis 6-seitiges Profil in deutscher oder englischer Sprache
  • Unabhängige Expertenmeinung als Grundlage einer nachhaltigen Investorenkommunikation

Referenzen

Africa GreenTec

enercity

Eurogrid

GLS Bank

Hylea Group

Investitionsbank des Landes Brandenburg

Landes-hauptstadt Hannover

Landes-hauptstadt München

SDG Investments

Sparkasse Hannover

VNG AG

Zug Estates