Suche

imug-Studie für UNICEF und das Deutsche Global Compact Netzwerk

Kinderrechte in deutschen Unternehmensaktivitäten - Status und Bedeutung

News | 18.09.2017 | imug Institut

Kinderrechte können weltweit nur gefördert und geschützt werden, wenn alle Beteiligten sich ihrer Verantwortung bewusst sind und diese auch regelmäßig und aktiv wahrnehmen. Für Unternehmen bedeutet das, Kinderrechte in ihre Unternehmensaktivitäten zu integrieren, diese Integration zu kontrollieren und darüber zu berichten.

Im Auftrag des Deutschen Global Compact Netzwerks und finanziert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), hat das imug Institut eine erste deutschlandweite Studie zum Thema "Kinderrechte in deutschen Unternehmenstätigkeiten" durchgeführt. UNICEF Deutschland war Kooperationspartner bei der Durchführung der Studie und hat diese fachlich begleitet.

Die Ergebnisse zeigen deutlichen Handlungsbedarf:

  • 48 % der befragten Unternehmen meinen, dass Kinderrechte primär in Entwicklungs- und Schwellenländern relevant sind und Unternehmenstätigkeiten in Deutschland nur geringfügig betreffen.

  • Nur wenige Unternehmen setzen sich ganzheitlich mit dem Thema Kinderrechte auseinander: Der Fokus liegt auf dem Verbot von Kinderarbeit, auf familienfreundlichen Arbeitsplätzen und sozialem Engagement.

  • Nur knapp über die Hälfte der untersuchten Unternehmen hat adäquate Managementsysteme zur Achtung von Kinderrechten implementiert.

Für die Studie wurden 485 Unternehmen mittels Online-Befragung angeschrieben, von denen 83 Unternehmen den Fragebogen vollständig beantwortet haben. Die Ergebnisse wurden durch eine Desktop-Analyse von 100 Unternehmen ergänzt. Anschließende Tiefeninterviews mit sechs Unternehmensvertreter/innen lieferten zusätzliche Informationen und Einschätzungen.


Kontakt

+49 511 12196-12