Suche

Veranstaltungen | 01.12.2017 | imug Institut

25 Jahre imug Institut: Genügsamkeit statt Konsumismus

Transformationsprozesse für einen zukunftsfähigen Konsumstil

SAVE THE DATE - 01. Dezember 2017 - SAVE THE DATE


Der gegenwärtige Konsumstil ist nicht zukunftsfähig. Ein übertriebener Konsumismus schon gar nicht.

Der „nachhaltige Konsum“ – so wie er zur Zeit von der Politik gefördert wird - fokussiert auf effizientere, „grünere“ Produkte. Sein Impact auf „Ressourcenschonung“, „Klima“ und „Lebensqualität“ ist begrenzt.

Ein gesellschaftlicher Diskurs über Genügsamkeit und Einfachheit im Konsum ist dringend erforderlich. Statt moralisch zu argumentieren, müssen belastbare Strategien zur Änderung unseres Konsumstils erarbeitet werden.

Die Fragestellungen

  • Was kennzeichnet einen wirklich zukunftsfähigen Konsumstil?
  • Welche Anknüpfungspunkte und Beispiele sind wichtig?
  • Welche Widerstände, Hemmnisse hin zu einen zukunftsfähigen Konsumstil sind zu beachten?
  • Welche Strategieempfehlungen können formuliert werden und welche Akteure sind wie einzubinden?

Der Workshop

  • Ausgewiesene Experten aus den Feldern Nachhaltigkeit, Konsum, Transformation tragen vor und diskutieren.
  • Weitere Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft , Politik und der Zivilgesellschaft diskutieren mit.
  • Ein Thesenpapier in Form eines „living documents“ wird zur Verfügung gestellt und weiterentwickelt.

Der Veranstalter

  • imug Institut Führende Forschungseinrichtung im Bereich CSR und Nachhaltiger Konsum
  • 25 Jahre Das imug Institut wurde1992 gegründet. Die Experten und Gäste werden nach dem Workshop zu einer Feier im „Genügsamkeitsstil“ eingeladen.

Weitere Informationen zum Programm und den Referenten finden Sie zeitnah hier auf imug.de


Anmeldung

0511 12 196-44